30 Sekunden Wald

30 Sekunden Wald

Gerade habe ich einen Bericht darüber gelesen, dass der Vogelbestand in Deutschland immer weiter abnimmt. Schuld ist vermutlich, mal wieder, der Mensch. Mit Insektiziden vergiftete Monokulturen und bis auf den letzten Zentimeter bewirtschaftete Felder, vernichten Lebensraum und Nahrung der Vögel. Als Hobby-Imkerin bin ich natürlich sowieso ganz und gar gegen den Einsatz von Insektiziden. Zum Glück können meine Honigbienen in Flugrichtung Wald stehen und laufen so nicht Gefahr, sich auf einem möglicherweise verspritzten Rapsfeld zu vergiften. Und es ist ein schöner Wald, den nicht nur unsere Honigbienen, sondern auch wir (fast) jeden Tag genießen dürfen und den die Probleme die andernorts den Vogelbestand reduzieren, zum Glück noch nicht erreicht haben. Wer keine oder nur wenig Gelegenheit hat in den Wald zu gehen, kann uns hier für 30 Sekunden auf einer unserer mittäglichen Hunde-Spaziergangsrunden begleiten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.